Griechenland !!!


-- Download Griechenland !!! as PDF --


19.05.
Sonntag – und anscheinend Markttag in Sarande. Ich hatte noch 1000 Lek (ca 7,5€) und wollte damit am Morgen etwas Proviant kaufen. Dazu hatte ich am Markt bei der Straße gleich hinter der Strandpromenade Gelegenheit. Es gab jede Menge Fische, Muscheln in Kübeln, Gemüse, sonstige landwirtschaftliche Produkte und auch div. chinesisches Elektronikzeugs. Mit zwei gefüllten Taschen (Kirschen, Paradeiser, Zwiebel, Burek, Brot, Baklava) kam ich retour. Der Agent schaute noch mit seiner Assistentin vorbei und wir erhielten die Ausreisestempel in den Pass. Danach motorten wir (kein Wind) ganz gemütlich 15 NM rüber nach Korfu Richtung Marina Gouvia – ein letztes Mal Flagge wechseln, und unser Hauptziel Griechenland war erreicht. In der Marina Gouvia füllten wir zuerst unseren Dieseltank auf (1,5€ je Liter) und stellten dabei fest, dass die Tankuhr nicht kaputt, sondern nur der Zeiger ganz unten angelangt ist. Der Verbrauch lag trotz zumeist schwieriger Bedingungen bei moderaten 2 Liter die Stunde.
Zum Einklarieren mussten wir leider in den Zollhafen von Korfu Stadt. Meine Befürchtungen betreffend langwieriger und umständlicher Zettelwirtschaft wurden bestätigt. Wir waren auch noch am nächsten Tag damit beschäftigt….

(Stichwortartig: Bei der Hafenpolizei Einreiseformular ausfüllen, Stempel holen, 700 Meter zum Zoll, Passkontrolle und Stempel auf dieses Einreiseformular welches per Fax noch nicht eingelangt war – zurück zur Polizei – muss 30€ bezahlen, geht aber nur im CENTRAL TAX OFFICE(Korfu Stadt), hat aber erst am nächsten Tag geöffnet- 20.5. CENTRAL TAX OFFICE – zurück zur Hafenpolizei, Büro 5 dann doch Büro 7, Formular vom 1. Stock holen, retour Büro 7, 15€ im Büro 9 zahlen, Bestätigung im Büro 7 vorlegen, DEKPA ausfüllen, Stempel von anderem Büro holen, retour Büro 7 und endlich fertig… und das alles mit oftmaligen Wartezeiten)

Als Liegeplatz hatten wir die sehr ruhige Marina Mandraki unterhalb der Festung Korfu auserwählt (25€/N, incl. W-Lan) und gegen 16 Uhr angelegt. Von hier ist man gleich in der Stadt, hat jedoch trotzdem Ruhe pur. Alles sehr entspannt, und auch wir sind sehr froh, dass wir Griechenland wie geplant erreicht haben. Es war wirklich eine Tour mit allem Drum und Dran. 580 NM, oder 1079 Km haben wir seit dem Start in Koper zurückgelegt. Auch wenn es vereinzelte kritische Rückmeldungen wegen der Fahrt bei rauhen Bedingungen von Dubrovnik nach Albanien gab, so möchte ich klarstellen, dass wir uns zu keiner Zeit unsicher gefühlt hatten und es auch keine einzige Gefahrensituation gab. Mit einer 15 Meter Yacht ist man wahrscheinlich komfortabler unterwegs, aber die GOLDEN LADY hat ihre Sache sehr gut gemacht und uns nicht im Stich gelassen. Ich hoffe, dass es immer so bleibt.

20.05.
Die Altstadt von Korfu, mit ihren verwinkelten Gassen und den vielen kleinen Geschäften zieht viele Touristen und „Kreuzfahrer“ an, und hat auch uns sehr gut gefallen. Wir blieben zwei Nächte, denn der zweite Tag war ausgefüllt mit Behördengängen und diversen Erledigungen. Z.B. Prepaid Internet (WIND/ 6 GB /15€ für 1 Monat), Marineshop, Central Tax Office, etc. Sightseeing lag praktisch immer am Weg, nur am Abend sind wir noch zum höchsten Punkt der Festung aufgestiegen, wo es eine traumhafte Aussicht gibt. Den Abschluss bildete unserer erstes Gyros mit Pommes, Zaziki und Hauswein. Wir sind jetzt wirklich angekommen!

sarande u korfu 001
Zollanleger Sarande
sarande u korfu 008
Markt Sarande

sarande u korfu 006

sarande u korfu 013

sarande u korfu 017
Tabak in Schachteln
sarande u korfu 026
Wir sind in Griechenland!

sarande u korfu 028

sarande u korfu 041

sarande u korfu 045
Zollanleger Korfu Stadt

sarande u korfu 047

sarande u korfu 048
Marina Mandraki, unterhalb der Festung (N)

sarande u korfu 049

sarande u korfu 052

sarande u korfu 057
Feiertag  in Korfu

sarande u korfu 064

sarande u korfu 078
Korfu Stadt

sarande u korfu 082

sarande u korfu 083

sarande u korfu 084

sarande u korfu 093
Blick vom höchsten Punkt der Festung

sarande u korfu 101

 

 

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtzehn − 1 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.